Startseite  ׀  Kontakt  ׀  Anfahrt  ׀   Impressum ׀   Datenschutz
Rückblick
 
[ 23.06.2018 ]  Auf Spurensuche in Wuhden und Klessin
Anfang Februar 1945 überquerten erste Vorausabteilungen der Roten Armee die Oder nahe Wuhden. Die beiden Orte Wuhden und Klessin wurden auf „Führerbefehl“ erbittert durch die Wehrmacht verteidigt. Die schweren und verlustreichen Kämpfe forderten einen hohen Blutzoll und zerstörten die beiden Ortschaften vollständig. Nur Wuhden wurde wieder aufgebaut, das alte Klessin gibt es nicht mehr. Der Wuhdener Heimatverein e.V. möchte an diesem authentischen Schauplatz des Zweiten Weltkrieges eine Erinnerungsstätte für beide Kriegsparteien gestalten. Hermann Kaiser, engagierter Heimatforscher, berichtet von den historischen Ereignissen und dem Vorhaben des Vereins. Anreise mit eigenem PKW, Treffpunkt Dorfanger Wuhden, 15326 Podelzig
Gemeinsamer Spaziergang nach Klessin, Dauer ca. 2 Stunden, anschließend individuelles Mittagessen in Podelzig oder Lebus möglich

Einen Artikel der Märkischen Oderzeitung vom 3. Mai 2018 über dieses Projekt können Sie nachfolgend als pdf downloaden.
Download

...zurück zur Übersicht