Startseite  ׀  Kontakt  ׀  Anfahrt  ׀   Impressum ׀   Datenschutz
Rückblick
 
10.10.2009 Vortrag „Die Grenzschlachten von 1941"
  Der Referent Dr. Thomas Kühn befasste sich in den letzten Jahren intensiv mit den strategischen Ansichten der sowjetischen Führung am Vorabend des deutsch-sowjetischen Krieges über eine mögliche militärische Auseinandersetzung mit dem ehemaligen „Verbündeten“ Deutschland.


05.09.2009 Vortrag: „Es wurde Nacht über Europa“ und Vernissage der Ausstellung: „Der Preis der Freiheit. Polen an den Fronten des Zweiten Weltkriegs.“
  Eine Veranstaltung mit freundlicher Unterstützung der Botschaft der Republik Polen anlässlich des 70. Jahrestages des Beginns des Zweiten Weltkrieges.

Referent: Gerd-Ulrich Herrmann


15.08.2009 Vortrag und Exkursion mit Reisebus: „Das Mirakel des Hauses Brandenburg“
  Eine Veranstaltung zum 250. Jahrestag der Schlacht von Kunersdorf.
Das Tagesprogramm umfasste den Vortrag “Friedrich II. und die Grundzüge der europäischen Kriegsführung seiner Zeit“ und eine Exkursion über Küstrin (Kostrzyn), Ötscher (Owczary) nach Kunersdorf (Kunowice). Dort am authentischen Ort folgte der Vortrag über den Verlauf und Ausgang der Schlacht sowie ein Besuch der historischen Vorführungen.
Referent und Reiseleitung: Gerd-Ulrich Herrmann

Diese Veranstaltung war restlos ausgebucht, im Bus alle Plätze besetzt. Alles, auch die historischen Vorführungen am authentischen Ort liefen optimal - bei fast gleichem Wetter wie vor 250 Jahren. Ca. 5000 Zuschauer aus vielen Ländern waren angereist.

20.06.2009 Vortrag: „Bagration - Planung und Vorbereitung der Operation zur Zerschlagung der Heeresgruppe Mitte“ und Vernissage der Fotoausstellung „Der Weg zum Sieg“. Eine Ausstellung mit Fotos aus dem Staatlichen Archiv Belarus.
  Eine Veranstaltung mit Unterstützung der Botschaft der Republik Belarus anlässlich des 65. Jahrestages der Befreiung des weißrussischen Territoriums.

Referentin: Frau Babusenka, Wissenschaftliche Leiterin, Museum Minsk (unten im Bild rechts neben Herrn Herrmann)

Weitere Gäste aus Weißrussland waren u. a. der Zeitzeuge Herr Uljanovich (unten im Bild links) und Herr Sinkevich von der Botschaft der Republik Belarus.

06.06.2009 Exkursion mit Reisebus: „Städte und Geschichte der ehemaligen Neumark
  Die Fahrt führte durch reizvolle Landschaften zum ehemaligen Sitz des Herrenmeisters des Johanniterordens in Sonnenburg (Słońsk), über Landsberg/W. (Gorzów) und Berlinchen (Barlinek) zu weiteren Städten mit mittelalterlichen Wehranlagen, wie Soldin (Myślibórz), Bad Schönfließ (Trzcinsko-Zdroj), Königsberg Nm.(Chojna) und Bärwalde (Mieszkowice). Die Exkursion war eine Begegnung mit einer wechselvollen Geschichte und machte mit der polnischen Nachbarregion bekannt.

Reiseleitung: Gerd-Ulrich Herrmann

25.04.2009 Ein militärhistorisches Wochenende mit Vorträgen und Exkursionen (Privat-PKW)
  „Das größte Schlachtfeld auf deutschem Boden – Geschichte und Verantwortung“

An zwei Tagen wurden mit Vorträgen und Exkursionen zu Original-Schauplätzen die Kämpfe im Winter und Frühjahr 1945 im Oderbruch und um die Seelower Höhen erläutert. Dabei flossen Erkenntnisse aus neu erschlossenen Quellen ein.

Referent: Gerd-Ulrich Herrmann

28.03.2009 Vortrag: „Theodor Busse - Wehrmachtsgeneral und Verteidigungsexperte im Kalten Krieg"
  Die deutsche Verteidigung auf den Seelower Höhen und der Kessel von Halbe sind die bisher bekanntesten Stationen in seiner Biografie. Über seine Rolle im „Mannsteinprozess“ und die politische Entwicklung des Befehlshabers der 9. Armee nach dem Zweiten Weltkrieg ist dagegen wenig bekannt.

Referent: Magnus Pahl M.A., Militärgeschichtliches Forschungsamt Potsdam
Rückblicke der Jahre :   2018     2017     2016     2015     2014     2013     2012     2011     2010     2009  
  2008