Startseite  ׀  Kontakt  ׀  Anfahrt  ׀   Impressum ׀   Datenschutz
Rückblick
 
23.10.2010 Vortrag: „Berlin im April 1945 – die letzen Tage des Krieges“
  Erstmalig hat die Gedenkstätte Seelower Höhen einen Vortrag über die Kämpfe in der damaligen Reichshauptstadt anbeboten. Es kamen über 50 Gäste, unter ihnen der Botschafter der Russischen Föderation, Herr Wladimir M. Grinin.

11.09.2010 Exkursion mit Reisebus und Präsentation „Seelower Heft 6“: „Die Kampfhandlungen an der Festungsfront Oder-Warthe-Bogen 1945“
  Die Autoren Andrè Vogel und Uwe Klar haben sich in den letzten Jahren intensiv mit den Ereignissen an der auch „Ostwall“ genannten Festungsfront beschäftigt. Aus Anlass der Präsentation des Seelower Heftes Nr. 6 wurden u. a. an authentischen Orten Geländebesprechungen und eine Kurzführung in den unterirdischen Anlagen durchgeführt.

03.07.2010 Exkursion mit Reisebus: „Städte und Geschichte der ehemaligen Neumark“
  Die Fahrt führte durch reizvolle Landschaften zum ehemaligen Sitz des Herrenmeisters des Johanniterordens in Sonnenburg (Sloñsk), über Landsberg/W. (Gorzów Wlkp.) und Berlinchen (Barlinek) zu weiteren Städten mit mittelalterlichen Wehranlagen, wie Soldin (Myslibórz), Bad Schönfließ (Trzcinsko-Zdroj), Königsberg (Chojna) und Bärwalde (Mieszkowice). Die Exkursion war eine Begegnung mit einer wechselvollen Geschichte und machte mit der polnischen Nachbarregion bekannt.

Diese Bildungsfahrt wird 2011 wieder angeboten.

Reiseleitung: Gerd-Ulrich Herrmann

12.06.2010 Vortrag, Filmvorführung und Vernissage: „Zusammenarbeit für den Sieg. Das Leih- und Pachtabkommen 1941-1945.“
  Lange vor der Eröffnung der zweiten Front in Europa arbeiteten die Alliierten auf wirtschaftlichem und politischem Gebiet zusammen. Der Vortrag informierte u. a. über Art, Umfang und Bedeutung der Lieferungen an die Sowjetunion.

Zum Abschluss wurde die Sonderausstellung „Zusammenarbeit für den Sieg. Das amerikanische Leih- und Pachtabkommen und die UdSSR 1941-1945.“ eröffnet.

08.05.2010 Ein militärhistorisches Wochenende mit Präsentation des „Seelower Heft 5“, Vorträgen und Exkursionen (Privat-PKW): „Vor 65 Jahren – eine Kulturlandschaft wird Schlachtfeld“
  Der erste Tag begann mit dem Vortrag „Die Kämpfe östlich der Oder von Januar bis März 1945“. Es folgte eine Exkursion mit Vorträgen an den authentischen Orten Kienitz, Groß Neuendorf und Gorgast.

Am zweiten Tag präsentierte Dr. Karl Stich das neue Seelower Heft Nr. 5 „Seelow im April 1945“. Anschließend wurden eine Exkursion und Vorträge an den authentischen Orten Reitwein, Klessin und Seelow geboten.
Anlässlich des Internationalen Museumstages folgte eine thematische Führung „Die Gedenkstätte Seelower Höhen – ein internationaler Erinnerungsort. Geschichte und Verantwortung.“ sowie die Besichtigung des Museums inklusive Dokumentarfilm.

17.04.2010 Kolloquium: „65 Jahre Schlacht um die Seelower Höhen in der nationalen und internationalen Erinnerung“
  Gemeinsam mit Historikern aus Weißrussland und Russland wurden neue Aspekte der Schlacht dargestellt. Im Rahmen dieser Veranstaltung wurde das neue Buch „Der Schlüssel für Berlin“ der Autoren Uwe Klar und Gerd-Ulrich Herrmann präsentiert.
Die Veranstaltung stand unter der Schirmherrschaft des Präsidenten des Landtages Brandenburg, Herrn Gunter Fritsch.

27.03.2010 Vorträge und Führung: „Stadt und Festung Küstrin 1945 – Untergang und Neuanfang“
  Am 30. März 1945 endeten die für beide Seiten verlustreichen Kämpfe um Küstrin, die Stadt war ein Trümmerfeld. Gleichzeitig endete die über 700-jährige deutsche Geschichte. Aus Küstrin wurde Kostrzyn. 65 Jahre danach blicken wir mit Vorträgen zurück – aber auch nach vorn in eine gemeinsame europäische Zukunft.
Foto: Märkische Oderzeitung
Rückblicke der Jahre :   2018     2017     2016     2015     2014     2013     2012     2011     2010     2009  
  2008