Startseite  ׀  Kontakt  ׀  Anfahrt  ׀   Impressum ׀   Datenschutz
Rückblick
 
[ 20.04.2013 ]  Vortrag: „Dawai! Mitgegangen - Mitgefangen. 439 Tage Soldat und 1606 Tage Kriegsgefangener in der Sowjetunion.“
In den letzten Stunden der Schlacht um die Seelower Höhen trifft Unteroffizier Aschenbach als Angehöriger der 9. Fallschirmjägerdivision in Gusow ein. Inmitten des Rückzuges kämpft er noch ein Mal in Brandenburg an der Havel und zieht sich in Richtung Tangermünde zurück. Es gilt die Devise: Über die Elbe zu den Amerikanern! Er erreicht noch das vermeintlich rettende Westufer, aber die amerikanischen Truppen liefern ihn und viele seiner Kameraden an die Sowjetunion aus. Vier lange Jahre lebt er unter schwersten Bedingungen – Hunger, Kälte, schwere Arbeit und Zukunftssorgen – in sowjetischen Kriegsgefangenenlagern. Nach der Heimkehr gilt es, im „neuen Leben“ einen Platz zu finden.
Der Referent und Zeitzeuge Dr. Herbert Aschenbach schilderte eindrucksvoll seine Erlebnisse.

Zu Beginn der Veranstaltung gab Gerd-Ulrich Herrmann eine Einführung mit Informationen über Kriegsgefangene, Zivilinternierte und Verschleppte im Zweiten Weltkrieg, speziell über die Situation der insgesamt ca. 8 Millionen Gefangenen in deutschen und sowjetischen Lagern.


...zurück zur Übersicht