Startseite  ׀  Kontakt  ׀  Anfahrt  ׀   Impressum ׀   Datenschutz
Rückblick
 
[ 09.09.2018 - 09.09.2018 ]  
Der bundesweite Tag des offenen Denkmals feiert 2018 sein 25. Jubiläum. Aus diesem Anlass öffneten Mitglieder des Zeitreise Seelower Höhen e.V. in der Gedenkstätte Seelower Höhen den T34 für die Besucher und zeigten das bekannte Denkmal von seiner unbekannten Seite. Neben der Monumentalplastik ist der sowjetische Kampfpanzer das größte Exponat der Einrichtung. An diesem Familientag waren alle eingeladen, das Innere des Seelower Stahlkoloss zu betrachten, der zusammen mit anderen historischen Waffen seit Jahrzehnten das Bild der Küstriner Straße 28a prägt. Die Vereinsmitglieder erklärten den Besuchern seine Technik, erzählten seine Geschichte und beschrieben das schwere und gefährliche Leben der Panzerbesatzungen, die im Frühjahr 1945 um die Seelower Höhen kämpften. Manches hat der mattgrüne Gigant dabei selbst erzählt, allein dadurch, dass er an diesem Tag auf besondere Weise erlebbar war. Für das leibliche Wohl zur Mittagszeit sorgte der Event-Gasthof Reitwein "Zum Heiratsmarkt". Vereinsmitglieder und Freunde erfreuten die Besucher mit einem Kuchenbasar.

Rund 600 Besucher nutzten schätzungsweise diese Angebote.

Fotos und weitere Infos finden Sie auf der Seite
https://www.histograf.de/entdecken-in-seelow/

Bericht der Märkischen Oderzeitung

...zurück zur Übersicht