Startseite  ׀  Kontakt  ׀  Anfahrt  ׀   Impressum ׀   Datenschutz
Rückblick
 
03.11.2018 Die Todesfalle – der Kessel von Halbe. Exkursion mit Reisebus
  April 1945. Das Waldgebiet um Halbe ist Schauplatz des tödlichen Schlusskapitels der Schlacht um die Seelower Höhen. Sowjetische Truppen die nach Westen strömenden Einheiten der 9. Armee, mittendrin Tausende Zivilisten auf der Flucht vor der Roten Armee. Nur wenigen gelingt das Entkommen. Die Wälder werden zu einem großen Friedhof.

09.09.2018
 

23.06.2018 Auf Spurensuche in Wuhden und Klessin
  Anfang Februar 1945 überquerten erste Vorausabteilungen der Roten Armee die Oder nahe Wuhden. Die beiden Orte Wuhden und Klessin wurden auf „Führerbefehl“ erbittert durch die Wehrmacht verteidigt. Die schweren und verlustreichen Kämpfe forderten einen hohen Blutzoll und zerstörten die beiden Ortschaften vollständig. Nur Wuhden wurde wieder aufgebaut, das alte Klessin gibt es nicht mehr. Der Wuhdener Heimatverein e.V. möchte an diesem authentischen Schauplatz des Zweiten Weltkrieges eine Erinnerungsstätte für beide Kriegsparteien gestalten. Hermann Kaiser, engagierter Heimatforscher, berichtet von den historischen Ereignissen und dem Vorhaben des Vereins.

02.06.2018 Ausgebombte, Kriegsheimkehrer und Rucksackdeutsche. Die Situation in Brandenburg nach 1945.
  Nach 1945: 10 Millionen Deutsche befinden sich auf der Flucht und müssen eine neue Heimat finden. Millionen von Kriegsgefangenen werden entlassen und strömen in ein Land mit vom Krieg zerstörten Städten - und bauen es wieder auf.
Wir laden Sie zu einer spannenden Zeitreise aus historischer und sozialwissenschaftlicher Perspektive in die ersten Nachkriegsjahre ein.
Rückblicke der Jahre :   2018     2017     2016     2015     2014     2013     2012     2011     2010     2009  
  2008