Startseite  ׀  Kontakt  ׀  Anfahrt  ׀   Impressum ׀   Datenschutz
Rückblick
 
03.11.2018 Die Todesfalle – der Kessel von Halbe. Exkursion mit Reisebus
  April 1945. Das Waldgebiet um Halbe ist Schauplatz des tödlichen Schlusskapitels der Schlacht um die Seelower Höhen. Sowjetische Truppen die nach Westen strömenden Einheiten der 9. Armee, mittendrin Tausende Zivilisten auf der Flucht vor der Roten Armee. Nur wenigen gelingt das Entkommen. Die Wälder werden zu einem großen Friedhof.

09.09.2018
 

23.06.2018 Auf Spurensuche in Wuhden und Klessin
  Anfang Februar 1945 überquerten erste Vorausabteilungen der Roten Armee die Oder nahe Wuhden. Die beiden Orte Wuhden und Klessin wurden auf „Führerbefehl“ erbittert durch die Wehrmacht verteidigt. Die schweren und verlustreichen Kämpfe forderten einen hohen Blutzoll und zerstörten die beiden Ortschaften vollständig. Nur Wuhden wurde wieder aufgebaut, das alte Klessin gibt es nicht mehr. Der Wuhdener Heimatverein e.V. möchte an diesem authentischen Schauplatz des Zweiten Weltkrieges eine Erinnerungsstätte für beide Kriegsparteien gestalten. Hermann Kaiser, engagierter Heimatforscher, berichtet von den historischen Ereignissen und dem Vorhaben des Vereins.

02.06.2018 Ausgebombte, Kriegsheimkehrer und Rucksackdeutsche. Die Situation in Brandenburg nach 1945.
  Nach 1945: 10 Millionen Deutsche befinden sich auf der Flucht und müssen eine neue Heimat finden. Millionen von Kriegsgefangenen werden entlassen und strömen in ein Land mit vom Krieg zerstörten Städten - und bauen es wieder auf.
Wir laden Sie zu einer spannenden Zeitreise aus historischer und sozialwissenschaftlicher Perspektive in die ersten Nachkriegsjahre ein.

17.05.2018
 

13.05.2018 Internationaler Museumstag 2018
  Unter dem Motto „Netzwerk Museum: Neue Wege, Neue Besucher“ bietet das Lokale Seelower Netzwerk „Drei an einem Weg“ an diesem Tag besondere Einblicke in die Regionalgeschichte.

10.00 Uhr
Eröffnung am Bahnhof Seelow(Mark),
Geschichts- und Heimatverein Gusow-Platkow e. V.

11.30 Uhr
Gedenkstätte Seelower Höhen
Musikalische Lesung zur Sonderausstellung
„Schicht um Schicht“:
Das Oderbruch im Frühjahr 1945. Aus Zeitzeugenberichten wird von diesen Tagen zu hören sein, musikalisch von Heike Matzer und Uwe Ballhorn umgesetzt. Besondere Worte, besondere Töne – eine andere Annäherung an unsere Regionalgeschichte.

14.00 Uhr
Ausstellungseröffnung im Schweizerhaus,
Heimatverein "Schweizerhaus Seelow" e. V.

Gastronomie am Schweizerhaus

28.04.2018 Der Krieg geht durch den Magen. Themen- und Familientag rund ums Essen in Kriegszeiten
 

26.04.2018 "Der Krieg und die Bilder"
  Gesprächsrunde mit den beiden ehemaligen Kriegsberichterstattern Tim van Beveren (Berlin) und Ivan Salaj (Zagreb/Vukovar)

Eintritt frei

Foto: "Dem Tod ins Auge blicken"
© Tim van Beveren 2018

17.04.2018 Eröffnung der Ausstellung "Den Blick gegen das Vergessen gerichtet"
  Welche Bedeutung hat die Vergangenheit, die Geschichte für unser Leben?
Antworten auf diese Frage bekamen Schülerinnen und Schüler des Konrad Wachsmann Oberstufenzentrums Frankfurt (Oder) an diesem Tag auf vielfältige Weise.

14.04.2018 „Schicht um Schicht“ Seelow - Berlin 1945. Eine außergewöhnliche Spurensuche
  Das Nekropolen-Projekt zu Gast in Seelow.



14.04.2018 Gedenken an die Gefallenen auf dem Seelower Stadtfriedhof
  Im Anschluß an das Gedenken an den sowjetischen Kriegsgräbern wurde - wie seit 1990 alljährlich im April - der gefallenen deutschen Soldaten gedacht, die 1945 auf dem Seelower Stadtfriedhof begraben wurden.

10.03.2018 Die Stadt Seelow 1945
  Der Ortschronist von Seelow, Michael Schimmel, hat in seinem Vortrag die Geschehnisse in der Stadt vom Anfang bis zum Ende des Jahres 1945 mit historischen Fotos, Dokumenten und Zitaten aus Zeitzeugenberichten dargestellt. Im Mittelpunkt standen die Menschen der Stadt mit ihren Schicksalen im Kriegswinter, die Schlacht, Zerstörung und Leid, Überleben und der schwere Neubeginn.
Rückblicke der Jahre :   2018     2017     2016     2015     2014     2013     2012     2011     2010     2009  
  2008